AHORN
11.4. - 20.4.
14.10. - 23.10.

ALLGEMEIN: Freiheit und Großzügigkeit sind die Prämissen der Ahorn-Geborenen. Schon in den Kinderjahren sollten man ihnen einen großen Freiraum bieten, damit sie über eigene Erfahrungen ihre Fähigkeiten kennenlernen. Zu viele Einschränkungen oder gar Verbote lassen ihre Suche nach wahrer Größe verkümmern. Ahorn-Menschen müssen die Freiheit spüren

STÄRKEN: Ahorn-Geborene sind wahre Individualisten. Alles Allgemeine, die Masse, das Konservative und Zwänge sind Gift für sie. Sie stellen sich dem Leben voller Optimismus und suchen das Unbekannte und das Unerforschte. Sie erleben ihre Gedanken und ihr Wissen niemals als intellektuelle Möglichkeit, sondern sind Teil dessen. Das macht ihre Genialität aus.

SCHWÄCHEN: Die Schwächen der Ahorn-Geborenen sind die Kehrseite ihrer Stärken. Durch den ausgeprägten Individualismus laufen sie schnell Gefahr, zu vereinsamen, wenn sie sich kein Verständnisumfeld schaffen können. Die stete Suche kann sie zu rastlosen und nervösen Menschen machen, sofern sie sich kein Lebensziel erschaffen konnten

LIEBE: Die ewige Suche nach Neuem kann Ahorn-Menschen zu schwierigen Partnern machen. Menschen allerdings, die stets neue Aspekte in die Beziehung einfliessen lassen, und nicht versuchen, den Freiheitswillen des Ahorns einzuschränken, werden eine aufregende Zeit mit viel Abwechslung verbringen.

KRÄUTER: Rosmarin, Wermut, Fenchel, Schlehdorn

KÖRPERLICHE SCHWACHSTELLEN: Sehnen, Atemwege, Drüsen, Augen, Seele, Knochen

Seite drucken