Edgar Allan Poe
Biographie
Edgar Allan Poe wurde als Sohn des Schauspielerehepaares Eliza und David Poe am 19.1.1809 in Boston geboren. Edgar war das zweite Kind von ihnen. Er hatte einen 1807 geborenen Bruder William Henry, der von den Großeltern aufgezogen wurde. Das dritte Kind war seine Schwester Rosalie, die 1810 geboren wurde.
Im Oktober 1811 starb sein Vater in einem New Yorker Pensionszimmer an Tuberkulose. im Dezember 1811 verstarb seine Mutter an Schwindsucht in Richmond/Virgina. Sein Bruder starb schon bald, wie seine Eltern an Tuberkulose. Er wuchs bei seinen Pateneltern John und Fanny Allan in Richmond auf. Seine Schwester kam bei den MacKenzies unter.
Die Allans lebten von 1815-1820 in England, wo Poe auch zur Schule ging.
Wieder zurück in den Staaten, nahm er 1826 ein Studium an der University of Virginia auf, um sich auf eine juristische Laufbahn vorzubereiten. Aus Geldnot begann er aber zu spielen und weil die Allans sich weigerten, seine Spielschulden zu bezahlen, musste Edgar die Universität bereits nach einem Jahr wieder verlassen.
1827 veröffentlichte Poe sein erstes Buch, den Gedichtband "Tamerlane und andere Gedichte" (amer.: "Tamerlane And Other Poems") unter dem Pseudonym "Ein Bostoner". Im gleichen Jahr trat er auch der Armee bei, unter dem Namen Edgar A Perry. In der zweijährigen Militärszeit starb seine Pflegemutter Frances.
1829 verließ er die Armee jedoch wieder und trat als Kadett in West Point bei.
Er veröffentlichte seinen zweiten und dritten Gedichtband "Al Aaraaf, Tamerlane und kleinere Gedichte" (amer.: "Al Aaraaf, Tamerlane And Minor Poems") 1829 und "Gedichte" (amer.: "Poems") 1831 unter dem Namen Edgar A. Poe.
1830 wurde er gerichtlich für die Vernachlässigung des Dienstes belangt und verließ West Point. Poe zog dann nach Baltimore, um mit seiner Tante Maria Clemm und seiner Cousine Virginia zusammenzuleben, die er am 16. Mai 1836 heiratet.
1832 gewann er einen Preis für seine Geschichte "Manuskriptfund in einer Flasche" (amer.: "MS. Found In A Bottle"), die in der Zeitung "The Baltimore Saturday Visiter" erschien.
Poe zog nach New York und Philadelphia, um sich einen Namen als literarischer Journalist zu machen, was ihm aber unter anderem deswegen nicht gelang, weil sein Alkoholproblem nun immer deutlicher zutage trat.
1838 veröffentlichte er die Erzählung "Ligeia" (amer.: "Ligeia") und ein Jahr später "Der Untergang des Hauses Usher" (amer.: "The Fall Of The Hause Usher"), die beide zu seinen berühmtesten Erzählungen gehören.
Es folgten noch einige Detektivgeschichten, Gedichte und Kurzgeschichten, z.B. 1841 die Detektivgeschichte "Der Doppelmord in der Rue Morgue" (amer.: "The Murders In The Rue Morgue") und 1845 die Ballade "Der Rabe" (amer.: "The Raven").
Seine Frau erlitt 1842 beim Singen ihren ersten Blutsturz, von dem sie sich bis zu ihrem Tod nicht mehr erholte.
Kurz darauf veröffentlichte er "Die Maske des roten Todes"
und "Eleonora".
1847 verlor Poe seine Frau Virginia nach jahrelanger Krankheit, was Poe dann endgültig in den Alkoholismus und Depressionen trieb.
1848 nahm er eine Überdosis Laudanum, um Selbstmord zu begehen.
Schließlich fand man ihn 1949 bewusstlos in Baltimore auf.
Er hatte verdreckte Klamotten an, die ihm nicht einmal selbst gehörten.
Man brachte ihn ins Krankenhaus, doch nach tagelangem Delirium starb er letztendlich am 7. Oktober 1849.
Aber die genauen Umstände seines Todes bleiben bis heute ein Geheimnis.
Seine letzten Worte waren angeblich "God help my poor soul".